Online-Gedenkgottesdienst zum 76. Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz

das Vernichtungslager Auschwitz, Foto: Hans-Martin Goede
das Vernichtungslager Auschwitz, Foto: Hans-Martin Goede

Am 27. Januar 2021 jährt sich zum 76. Mal der Tag, an dem sowjetische Soldaten das Vernichtungslager Auschwitz befreiten. Anders als in den Vorjahren wird es aufgrund der aktuellen Einschränkungen am 27. Januar 2021 keine Gedenkfeier in der Schwanenritterkapelle geben.

Um diesen Gedenktag dennoch angemessen zu würdigen, publizierten Oberbürgermeister Thomas Deffner für die Stadt Ansbach, Pfarrerin Heike Stillerich, Pfarrer Dr. Dieter Kuhn für die Innenstadt-Kirchengemeinden, Oberstudiendirektor Ralph Frisch für das Theresien-Gymnasium und Ulrich Rach für die Ansbacher Regionalgruppe der Bürgerbewegung für Menschenwürde eine gemeinsame Stellungnahme in der FLZ.

Darüber hinaus nehmen Sie bitte an einer Online-Gedenkfeier teil, um durch gemeinsames Erinnern Solidarität und Anteilnahme auszudrücken und ein Zeichen gegen Antisemitismus und für den Frieden zu setzen. 

Die Teilnahme am Online-Gedenkgottesdienst zum Internationalen Holocaustgedenktag am Mittwoch, 27. Januar 2021, 19 Uhr ist auf Youtube HIER sowie auf Facebook HIER möglich.

Gottesdienste im Winter 2021

Im Januar und Februar wurden in den letzten Jahren wegen der Kälte in St. Johannis die Gottesdienste nicht in der Kirche, sondern im Gemeindesaal gefeiert. Aber leider würden dort unter den gegebenen Abstandsregeln gerade 30 – 35 Leute Platz finden. In St. Gumbertus finden wir alle genügend Platz und Luft, um miteinander Gottesdienste und Andachten zu feiern. 

Herzlich eingeladen sind Sie nach St. Gumbertus: 

  • zum Gottesdienst am Sonntagvormittag um 9.30 Uhr
  • zum Mittagsgebet um 12 Uhr, in der Zeit des Lockdowns von Montag bis Freitag
  • im Januar und Februar 2021 – wenn es die Gegebenheiten erlauben – am Samstagabend um 18 Uhr zu einer musikalischen Abendandacht oder einem Gottesdienst.

Bitte informieren Sie sich unter www.gumbertus.de/aktuell/ bzw. www.gumbertus.de/gottesdienste/

Pfarrerin Andrea Möller

Singschule der Ansbacher Kinderkantorei sucht neue Sänger und Sängerinnen

Singschule Ansbacher Kinderkantorei

Die lange „Corona-Pause“ und die für die Zeit der Vakanz der zweiten Kantorenstelle nötige Verschiebung des Probentages auf Freitag haben dazu geführt, dass die Gruppen der Singschule sehr klein sind. Momentan wird nur in zwei Gruppen geprobt, was eine große Altersspanne in der gemeinsamen Probe der Midis und Maxis zur Folge hat. Wir freuen uns über jedes neue Kind, das zum Schnuppern vorbeikommt. Die derzeitigen Probenzeiten sind:

  • „Minis“ (ab 5 Jahren bis 1. Klasse): Freitag, 15.00-15.45 Uhr
  • „Midis“ und „Maxis“ (2.-6. Klasse): Freitag, 16.00-17.00 Uhr

Wegen des erforderlichen Mindestabstands beim Singen proben wir in der Schwanenritterkapelle. Treffpunkt ist jeweils 5 Minuten vor der Probe am hinteren Ausgang der St. Gumbertuskirche (Nähe Reitbahn). Für die Wege bis zum Platz ist ein Mund-Nasenschutz nötig.

Je nach Zuwachs könnten sich die Uhrzeiten und die altersgemäße Einteilung in den nächsten Wochen noch ändern. 

Bei Interesse oder weiteren Fragen können Sie sich gerne an Interims – Chorleiterin Ulrike Walch wenden. Sie ist in der Regel telefonisch donnerstags von 8.30-10.00 Uhr im Kirchenmusikbüro unter der Nummer 0981/97788351 oder per Mail unter  WalchCU@kabelmail.de zu erreichen. 

1 2 3 28