Chor-Projekt „Carmina Burana“ startet am 30. April 2014

Logo An.KlangIm Rahmen der “Grünen Nacht” am 19. Juli wird die „Carmina Burana“ von Carl Orff unter der Leitung von Dekanatskantor Carl Friedrich Meyer aufgeführt.

Das erweiterte Ansbacher Kammerorchester begleitet Chor und die Solisten Andrea Wurzer (Sopran), Johann Winzer (Tenor) und Eric Fergusson (Bass).

Die Ansbacher Kantorei lädt zu diesem Projekt Sängerinnen und Sänger aus Ansbach und Umgebung sehr herzlich zum Mitsingen ein.

Der Probenstart ist am Mittwoch, den 30. April um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum St. Johannis, Schaitbergerstraße, 91522 Ansbach.

Infos und Kontakt bei Dekanatskantor Carl Friedrich Meyer, e-mail: cfm@an-klang.info oder Telefon (0981) 9538108.

Neugründung eines Jugendchors am 29. April

Logo An.KlangViele Kinder singen in den verschiedenen Kinderkantorei Gruppen unter Leitung von Ulrike Walch. An diese erfolgreiche Arbeit wird nach den Osterferien der Jugendchor anknüpfen. Eingeladen sind Jugendliche ab dem 6. Schuljahr. Unter Leitung von Carl Friedrich Meyer werden Lieder für Gottesdienst und Konzert eingeübt. Neben Songs aus dem Gospel und Pop-Bereich sollen auch klassische Stücke ihren Platz haben. Der erste Probentermin ist der 29. April 2014 um 18.30 Uhr.

Die Proben finden immer dienstags von 18.30 bis 19.30 Uhr im Gemeindezentrum St. Johannis, Schaitberger Straße statt. Einfach kommen, und mitsingen!

Information und Kontakt: Carl Friedrich Meyer, e-mail: cfm@an-klang.info; Tel: 0981/9538108

Ansbacher Konzerte 2014 – Programm als PDF

An.Klang Evang. Kirchenmusik in Ansbach

An.Klang Evang. Kirchenmusik in Ansbach

Wir freuen uns, Ihnen das Kirchenmusikprogramm 2014 der Evangelisch-Lutherischen Gesamtkirchengemeinde Ansbach präsentieren zu können. In Gottesdiensten und Konzerten finden unterschiedlichste Formen von Musik zum Lobe Gottes ihren Ausdruck. Neben dem Oratorium und der Kantate für Soli, Chor und Orchester haben ebenso der Gospelsong wie auch Orgelmusik und Bläserklänge ihren Platz. Wöchentlich proben die Kinderkantorei, der Gospelchor, der CVJM- Posaunenchor, der Gottesdienstchor „Anklang“ und die Kantorei zur eigenen Freude, aber auch um Ohren und Herzen der Gottesdienst- und Konzertbesucher zu gewinnen.

In Vorfreude auf viele musikalische Begegnungen mit Ihnen und dem Wunsch, dass das Jahresprogramm bei Ihnen Anklang findet, grüßen Sie Ihre Dekanatskantoren

Carl-Friedrich Meyer und Ulrike Walch

Download des Programm 2014 als PDF

Ansbacher Kantorei singt Bach-Kantate und „Carmina Burana“

Die Ansbacher Kantorei 2013 beim Konzert am 31. Oktober 2013 in St. Gumbertus. Foto: Hans-Martin Goede

Die Ansbacher Kantorei 2013 beim Konzert am 31. Oktober 2013 in St. Gumbertus. Foto: Hans-Martin Goede

Die Ansbacher Kantorei unter Leitung von Dekanatskantor Carl Friedrich Meyer probt ab dem 12. März 2014 immer mittwochs im Gemeindezentrum St. Johannis, Schaitberger Straße 6/8. Die Proben beginnen um 19.30 Uhr. Auf dem Programm steht die Bach-Kantate „Erschallet, ihr Lieder“, die am Sonntag Cantate, 18. Mai, im Kantatengottesdienst in St. Gumbertus mit dem Ansbacher Kammerorchester aufgeführt wird. Daneben werden Motetten für den Passionsgottesdienst am 11. April in St. Gumbertus und für die Osternacht am 20. April um 22.00 Uhr in St. Johannis eingeübt.

Im Rahmen der „Grünen Nacht – Ansbach“ musiziert die Ansbacher Kantorei mit Gästen und dem zum Symphonieorchester erweiterten Ansbacher Kammerorchester als Auftakt die „Carmina burana“ von Carl Orff in der St. Johanniskirche.

Dekanatskantor Meyer und die Sängerinnen und Sänger der Ansbacher Kantorei freuen sich über viele Neueinsteiger und Interessierte, die gerne zu den Proben dazukommen möchten.

Jeden Mittwoch ab dem 12. März trifft sich auch der Gottesdienstchor „AnKlang“ von 18.00-19.00 Uhr im Gemeindezentrum St. Johannis, Schaitberger Straße 6/8. Unter Leitung von Dekanatskantor C.F.Meyer werden neue geistliche Lieder, Taize-Gesänge oder Introiten für den gottesdienstlichen Gebrauch eingeübt. Auch hier freuen sich die Chorsänger über neue Mitsänger, die Freude an Gemeinschaft und Gesang haben.

Infos zu den Chören auch vorher bei Carl Friedrich Meyer: 0981 9538108 oder info@musicasacra.de

Neues Pfarrbüro eingeweiht

Einweihung des neuen Pfarrbüros

Einweihung des neuen Pfarrbüros

Zahlreiche Besucherinnen und Besucher waren am 6. Februar gekommen, um das neue gemeinsame Pfarramtsbüro mit einzuweihen. Dekan Stiegler würdigte die Einweihung als einen für Ansbach kirchengeschichtlich historischen Moment. Was lange Zeit undenkbar schien – dass aus St. Johannis und St. Gumbertus eine Pfarrei wird – sei im Wirken des heiligen Geistes doch Wirklichkeit geworden, das Büro dafür sichtbares Zeichen. Dr. Dieter Kuhn, Pfarramtsführer für beide Gemeinden, dankte allen, die am Zustandekommen des Pfarramtes mitgewirkt haben, allen voran Udo Müller und Hans Niedermann vom Kirchgemeindeamt. Er betonte, dass beide Gemeinden das Gleichgewicht der Kräfte zwischen Zentrifugalkraft (nach außen wirkend) und Zentripetalkraft (nach innen wirkend) leben wollten. Beide Gemeinden blieben ja eigenständig – denn sie seien ja auch in vielen Strukturen sehr verschieden – aber würden immer mehr Schritte gemeinsam tun.

Als besondere Zeichenhandlung wurde im neuen Büro ein Kunstwerk von Herrn Apfel aus Heidelberg enthüllt, das Willy Probst vermittelt hat. Es zeigt auf einem plastischen Bild Johannes den Täufer und den Heiligen Gumbertus vereint. Dazwischen sieht man am oberen Bildrand den auferstandenen, zum Himmel strebenden, bzw. den auf Erden kommenden Christus, im unteren Bildbereich die christliche Gemeinde in einem Boot sitzend und gehalten von einem Fisch, dem christlichen Symbol (für Franken natürlich als Karpfen dargestellt).

Im neuen Büro am Johann-Sebastian-Bach-Platz 5 treffen Sie von Montag bis Freitag, jeweils 9-12 Uhr und am Donnerstag von 14-17 Uhr auf unser Sekretärinnen-Team Frau Faur, Frau Guggenberger und Frau Schnuck.

1 15 16 17 18 19 20