Programm des Ev. Bildungswerk im Dekanat Ansbach bis April 2016

Evangelisches Bildungswerk im Dekanat Ansbach e.V.

Evangelisches Bildungswerk im Dekanat Ansbach e.V.

Die erste Veranstaltung ist bereits am Freitag, 8. Januar 2016, 19 Uhr in Ansbach-Schalkhausen in Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde Schalkhausen. Dr. Wolfgang Schürger, Umweltbeauftragter der Evang.-Luth. Landeskirche wird das Thema “Es werde Licht – Beleuchtung und Nachhaltigkeit” behandeln (S. 4).

Am 20. Januar, 18 Uhr, nimmt der Vorsitzende von “Bildung evangelisch in Europa” und der AEEB (Arbeitsgemeinschaft evang. Erwachsenenbildung in Bayern) Prof. Dr. Jans Jürgen Luibl unter dem Thema “Fremde Heimat Europa“ in der Hochschule Ansbach unser Jahresthema “Ist überall Heimat?” auf. Er zeigt die jahrhundertelange Prägung Europas durch Zuwanderung auf und geht auch auf die aktuelle Flüchtlingskrise ein (S. 3).

Aktuell ist zudem die Diskussion um das Freihandelsabkommen TTIP, das wir am 28. Januar mit Dr. Wolfgang Kessler (Chefredakteur von Publik Forum) in Kooperation mit der Kath. Erwachsenenbildung thematisieren (S. 4).

2016 jährt sich zum 75. Mal der Beginn der Deportationen und der Ermordung von fränkischen und bayrischen Juden nach Osteuropa. Zum „Holocaust-Gedenktag“ am 27. Jan. berichtet deshalb ein Zeitzeuge von einer „Forschungsreise wider das Vergessen“ (S. 5). An Dietrich Bonhoeffer erinnern wir nahe an seinem Todestag mit einer Rezitation des Georgensgmünder Schriftstellers Gerd Berghofer am 11. April in der Staatlichen Bibliothek (S. 7).

Wir sind an der christlich-jüdischen „Woche der Brüderlichkeit“ 7.-13. März beteiligt und stellen in dieser Woche am 9. März den neuesten Synagogen-Gedenkbandes Bayern III/1 (Unterfranken) vor (S. 6). Außerdem laden wir zu einer Studienfahrt am 11. März in das “Jüdische Schwabach” ein (S. 6).

Neu ist eine Reihe zu Luthers Schriften, die Pfr. Dr. Dieter Kuhn, Dekan i.R. Dr. Gerhard Hausmann und Pfr. Jens Porep ab 15. Februar in Seminarform vorstellen werden (s. 12). Eine Studienreise nach Wittenberg 26.-29. Mai bildet den Höhepunkt unserer Veranstaltungen zur „Lutherdekade“ (S. 14).

Eine begleitete Fastenwoche 12.-18. Februar (S. 9), ein Tagesseminar Familie mit Familienstellen am 9. April (S. 10) sowie ein Märchenseminar 20.-22. Mai im Wildbad Rothenburg (S. 11) sind unsere besonderen Seminarangebote für Sie.

Zu den Studienreisen, Elternkursen und Seniorenfahrten sind gesonderte Programme bei uns erhältlich.

Auf Seite 3 ist eine Inhaltsübersicht und auf Seite 16 eine Terminübersicht eingefügt. Das Programm können Sie hier als PDF auf Ihren Rechner herunterladen:

EBW Programm Januar bis April 2016

Installationsgottesdienst von Pfarrerin Elisabeth Küfeldt

GodiKueh18102015In einem gut besuchten, fröhlichen Gottesdienst, musikalisch ausgestaltet von unserer Kantorin Ulrike Walch und dem CVJM-Posaunenchor unter der Leitung von Johannes Stürmer wurde Pfarrerin Elisabeth Küfeldt am 18. Oktober 2015 in der St. Johanniskirche auf die 6. Pfarrstelle der Pfarrei St. Gumbertus –St. Johannis, Gemeindebereich Steingruberstraße installiert.

Der Kirchenvorstand von St. Johannis, Vertreter und Vertreterinnen der Öffentlichkeit und der katholischen Nachbargemeinde, Kolleginnen und Kollegen und viele Gemeindeglieder, die Pfarrerin Küfeldt aus den Kirchengemeinden St. Johannis und St. Gumbertus schon seit April 2012 als Pfarrerin kennen, ihr im Kindergarten St. Johannis, in der Weinbergschule, in einem ihrer Glaubenskurse, beim Weltgebetstag der Frauen, oder als Beauftragte für die Posaunenchöre in ihrer Verantwortung als Pfarrerin längst begegnet sind oder sie als Pfarrfrau und vormals oftmals ehrenamtlich tätige Pfarrerin in Meinhardswinden schätzen, sie, wir alle haben diesen Tag mit Freude und Dank mit Pfarrerin Küfeldt begangen. Wie schön ist es, dass ihr, einer fröhlichen, begeisterungsfähigen und leidenschaftlichen Verkündigerin des Evangeliums von Jesus Christus, der Landeskirchenrat nun den Gemeindebereich Steingruberstraße als 6. Pfarrstelle unserer Gesamtpfarrei bleibend übertragen hat. Gott segne und stärke sie in ihrem Wirken.

Elfriede Raschzok

Dorfandacht am Grünen Pfad

Am 28. August 2015 fand nach Strüth und Wengenstadt dieses Jahr die Dorfandacht in Egloffswinden statt. In der festlich geschmückten Halle von Willi Heubeck hat Dekan Hans Stiegler zur Eröffnung des Grünen Pfades diese Andacht gehalten.

Die Predigt war unter das Psalmwort „Meine Zeit steht in deinen Händen“ gestellt. Musikalisch gestaltet wurde sie vom Posaunenchor Wernsbach unter der Leitung von Ernst Wachmann. Erfreulicherweise war die Halle bis auf den letzten Platz besetzt. Anschließend bestand noch die Gelegenheit zu interessanten Gesprächen.

Jubelkonfirmation 2016

konfirmationskreuzWie auch schon in den vergangenen Jahren wird die Jubelkonfirmation im Jahr 2016 am Sonntag Exaudi, also am Sonntag vor Pfingsten, in St. Gumbertus und in St. Johannis stattfinden. Bisher wurden nur die eingeladen, die das goldene und diamantene Jubiläum ihrer Konfirmation gefeiert haben.

Immer wieder wurde an uns die Bitte herangetragen, auch die älteren Jubilare einzuladen. Deshalb sollen ab dem nächsten Jahr in beiden Gemeinden nicht nur die goldenen und diamantenen, sondern auch die eisernen Konfirmanden, und auf Wunsch noch weitere, eingeladen werden.

Wegen der dann zu erwartenden größeren Zahl kann es kein gemeinsames, vom Pfarramt organisiertes Mittagessen in der Orangerie mehr geben. Wir werden bei den Einladungen, die am Anfang des kommenden Jahres verschickt werden, jeden fragen, ob seine Adresse weitergegeben werden darf. Wenn dies der Fall ist, dann können die Jubilare sich miteinander absprechen, um z. B. ein Klassentreffen zu organisieren oder sich zu einem gemeinsamen Mittagessen verabreden. Wichtig ist aber zu beachten, dass ein gemeinsames Mittagessen, aus oben genanntem Grund, vom Pfarramtsbüro nicht mehr organisiert werden kann.

In diesem Zusammenhang darf ich schon jetzt auf den Termin der nächsten silbernen Konfirmation hinweisen: Sie findet am Samstag, dem 9. April 2016 statt.

Dr. Dieter Kuhn, Pfr.

Herbstprogramm 2015 des Evangelischen Bildungswerkes Ansbach

Evangelisches Bildungswerk im Dekanat Ansbach e.V.

Evangelisches Bildungswerk im Dekanat Ansbach e.V.

Ab sofort steht das Programmheft des EBW Ansbach für den Herbst (September bis Dezember 2015) bereits. Wir hoffen, dass für Sie etwas Interessantes dabei ist!

Download PDF EBW Herbst 2015

Wir laden ein zu 2 Vorträgen zum Jahresthema: „Land zum Leben“ am Mo. 19. Oktober in Elpersdorf “Die Äcker der Welt auf unseren Tellern” mit Isabella Hirsch und am Di. 24. November im Beringershof (Ansbach) zu einem Vortrags- und Diskussionsabend “Lebendige Dörfer – Rückgrat des ländlichen Raumes” mit Dipl.-Ing. Friedrich-Wilhelm Brumberg (S. 3).

Ebenso im Programm: Pilgerangebote, Internationales und Interkulturelles, die “Lutherdekade”, eine Studienfahrt nach Ingolstadt zur bayerischen Landesausstellung Napoleon und Bayern, Seminare und Treffpunkte, u.v.m.!

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit unserem neuen Programm und hoffen, dass für Sie etwas Interessantes dabei ist.

Evangelisches Bildungswerk im Dekanat Ansbach
Schaitbergerstr. 18, 91522 Ansbach
Tel.: 0981-9523122
Fax: 0981-9523129

Homepage: www.ebw-ansbach.de

Ein kleines Zeichen des Dankes: Mitarbeiterausflug St. Johannis 2015

logo-johannis-farbigEin kleines Zeichen des Dankes für vielfältige ehrenamtliche Mitarbeit in unserer Kirchengemeinde sollte der Mitarbeiterausflug am 27. Juni zur Käthe-Kollwitz-Ausstellung in der Christuskirche in Forchheim und dem Levi-Strauß-Museum in Buttenheim sein. Der Bus war fast ganz voll und doch war das nur etwa ein Drittel der ehrenamtlich Mitarbeitenden in der großen Schar der Ehrenamtlichen in St. Johannis, die für uns im Austragen des Gemeindebriefes, im Besuchsdienst, im Kirchenvorstand, in der zum Teil ehrenamtlichen Arbeit mit Erwachsenen, Frauen und Männern, in der Begleitung von Senioren, in Hauskreisen, in verschiedenen Teams zur Vorbereitung von Gottesdiensten, im Kirchnerdienst, im Singen und Musizieren und in der Arbeit mit Kindern und Konfirmanden kostbare Perlen sind.

Für alle, die sich – gleichsam stellvertretend für die vielen anderen – diesen Tag der Auszeit aus dem häuslichen Umfeld genommen haben, war es ein Tag mit guten Begegnungen, anregenden Gesprächen und vor allem eindrücklichen Bildern.

70 grafische und plastische Werke waren in der Ausstellung „Käthe Kollwitz – Zeugin ihrer Zeit – Mahnerin für die Gegenwart“ in der Christuskirche in Forchheim zu sehen. Tief gehende, Herz und Seele ergreifende Bilder, weil sie zum Ausdruck bringen, was an Protest, Klage und Trauer über Ungerechtigkeit, Krieg und sinnlosem Sterben Menschen-, vor allem auch Frauenherzen bewegt, aber auch welch große Kraft Gott uns Menschen im Umgang mit Leiden und Tod gibt.

Auf andere Weise anregend war die in hervorragender Weise in einer Audioführung aufbereitete Führung durch das ca. 1687 errichtete Geburtshaus von Levi Strauss in Buttenheim: Die beeindruckende Biographie des fränkischen jüdischen Kleinhändlers des 19. Jahrhunderts, seine Auswanderung in die USA, seine Erfindung der für uns bis heute nützlichen „Jeans“ und das von ihm in Amerika aufgebaute, weltweite, bis heute florierende Textilunternehmen der heute vielfältig modifizierten ursprünglichen Arbeitshose.

Zufrieden, entspannt und angeregt kehrte die Gruppe der Ehrenamtlichen am Abend vor dem Gemeindefest der Pfarrei St. Gumbertus/St. Johannis nach Ansbach zurück, dankbar dafür, dass Professor Dr. Klaus Raschzok diesen Mitarbeiterausflug konzipiert und mit seinem Fachwissen begleitet hat.

Elfriede Raschzok

Sommerprogramm 2015 des Evangelischen Bildungswerk erschienen

EBW-ANMit dem Sommerprogramm des Evangelisches Bildungswerk des Dekanatsbezirks Ansbach e.V. laden wir Sie ein, sich mit dem Jahresthema „Land zum Leben“ und mit dem Schutz des Wassers zu befassen. Zur Lutherdekade bietet das Bildungswerk ein Theaterstück aus dem Hause Luther an sowie Vorträge und eine Studienfahrt nach Coburg. Das Bildungswerk ist viel unterwegs auf Pilgertagen, Seniorenfahrten und Reisen. Diese führen mit Liedern Paul Gerhardts in den Spreewald und auf den Spuren des Reformators Jan Hus nach Böhmen sowie an die ehemalige innerdeutsche Grenze und zu den Kirchenburgen Siebenbürgens.

Wir hoffen, dass Sie in unserem Programm interessante Angebote für sich entdecken und daran teilnehmen.

Evangelisches Bildungswerk des Dekanatsbezirks Ansbach e.V.

Download EBW Programm als PDF

 

Konfirmationen in St. Johannis

Konfirmation 2015, Gruppe 1

Konfirmation 2015, Gruppe 1

17 Jugendliche wurden von Pfarrerin Elfriede Raschzok am Sonntag Judika, zwei Wochen vor Ostern, in einem festlichen Abendmahlsgottesdienst konfirmiert. Der CVJM-Posaunenchor unter der Leitung von Johannes Stürmer und der Jugendchor unter der Leitung von Dekanatskantor Carl Friedrich Meyer haben den Gottesdienst musikalisch ausgestaltet und die Freude des Zachäus über die Freundschaft mit Jesus den Jugendlichen und der ganzen Gemeinde ans Herz gebracht.

Martina Vogl, Irene Lörler, Gisela Lengfeld und Lisa Beyer haben die Konfirmandenarbeit ehrenamtlich begleitet und den Beichtgottesdienst am Samstag ebenso wie den Festgottesdienst am Sonntag mitgestaltet.

Elfriede Raschzok

Konfirmation 2015, Gruppe 2

Konfirmation 2015, Gruppe 2

16 Konfirmand(inn)en waren’s dann eine Woche später bei der Gruppe von Pfarrerin Elisabeth Küfeldt, die am Samstag Beichte und Heiliges Abendmahl feierten und am Sonntag eingesegnet wurden. Um diesen Segen (abgeleitet vom lateinischen Signum= Standarte) ging es auch in der Ansprache: dass das Kreuz Christi in dieser Welt (und im Leben der Konfirmanden) aufgerichtet ist als Zeichen dafür, dass diese Welt (und ihr Leben) Herrschafts- und Schutzgebiet Gottes ist. Begleitet wurden die jungen Christen von den Konfirmandenmitarbeitern Frauke Bock und Hans Kerzdörfer.

Elisabeth Küfeldt

Fotos © Trendfoto Hahn Reuterstr.1./1.OG – 91522 Ansbach

Familiengottesdienst mit den Hennenbacher Gospelkids (15.3.): Bartimäus – der Durchblicker

Wo sind die Farben meines Lebens, wenn oft vieles weg bricht? Bartimäus hat neu sehen gelernt. Sein Glaube an Jesus Christus hat ihm den Mut gegeben, einen neuen Anfang von diesem Herrn zu erbitten. Er war ein Durchblicker mit Mut.

Elke Mannke und Ilka Holzer haben mit den Hennenbacher Gospelkids einen lebendigen Familiengottesdienst mit Pfarrerin Elfriede Raschzok gestaltet. Ein Vorgeschmack auf das Musical, das die Hennenbacher Gospelkids derzeit einstudieren: Bartimäus. Ein wunderbarer Augenblick.

Konfirmation am 23. und 29. März 2015 in St. Johannis

Konfirmation am 23. März 2015 – Judika
Pfarrerin Elfriede Raschzok

Lukas Bergold
Leonie Frank
Nina Froschauer
Jannika Hoberg
Adrian Herbst
Melina Herbst
Hanna Lober
Leonhard Mannke
Laurin Opitz
Antonia Prosiegel
Nina Rosa
Sebastian Schmidt
Domenic Stamminger
Lukas Sturm
Tanja Sturm
Felix Troßmann
Viola Würth

Konfirmation am 29. März 2015 – Palmsonntag
Pfarrerin Elisabeth Küfeldt

Andrej Borisenko
Julia Gößwein
Lisa Fritsch
Jennifer Gross
Dominik Haas
Hannah Möller
Kimberley Illauer
Tom Knebel
Dominik Loscher
Antonia Lucke
Jana Pesendorfer
Julian Pollack
Lisa Schuster
Daniel Valley
Tobias Wagner
Yannik Weiß
Selina Wendler

1 3 4 5 6 7 8